Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport In-/Ausland
21.01.2022
21.01.2022 23:15 Uhr

Lakers mit Heimsieg im Penaltyschiessen

Roman Cervenka, der Top-Skorer der Lakers, auf dem Weg zur Bank nach seinem Treffer im Penaltyschiessen. Bild: KEYSTONE/PostFinance/PATRICK B. KRAEMER
Lakers - Servette 2:1n.P. – Die Rapperswil-Jona Lakers setzen einer weiteren Erfolgsserie ein Ende. Sie bezwingen Genève-Servette, das zuvor fünfmal in Folge gewonnen hat, mit 2:1 nach Penaltyschiessen.

Die Lakers hatten in dieser Saison vor heimischem Publikum schon die Höhenflüge von Fribourg-Gottéron (10 Siege in Folge) und Davos (7) beendet. Ohnehin sind sie in der laufenden Meisterschaft zu Hause eine Macht: Es war der 16. Sieg im 21. Heimspiel.

Dass während der regulären Spielzeit und der Verlängerung nur zwei Tore fielen, lag am hochstehenden Brüder-Goalieduell zwischen Melvin (Rapperswil-Jona) und Dominic Nyffeler. Beide machten zahlreiche Chancen zu Nichte. Im Penaltyschiessen musste sich der zwei Jahre älter Dominic Nyffeler dann dreimal geschlagen geben, während Melvin zweimal bezwungen wurde.

Die beiden Teams befanden sich auf Augenhöhe. Josh Jooris brachte die Genfer in der 15. Minute in Führung, wobei der Rapperswiler Verteidiger Fabian Meier den Puck unglücklich ins eigene Tor lenkte. 76 Sekunden später glich Zack Mitchell mit einem Ablenker aus. Die Lakers kamen zum vierten Sieg in Folge.

Telegramm:

Rapperswil-Jona Lakers - Genève-Servette 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0) n.P.

3721 Zuschauer. - SR Stricker/Hürlimann, Stalder/Huguet. - Tore: 15. Jooris (Tömmernes, Winnik) 0:1. 17. Mitchell (Djuse, Wick/Powerplaytor) 1:1. - Penaltyschiessen: Vermin -, Cervenka 1:0; Filppula -, Rowe 2:0; Tömmernes 2:1, Eggenberger -; Moy 2:2, Mitchell 3:2; Pouliot -. - Strafen: 2mal 2 plus 5 Minuten (Djuse) gegen Rapperswil-Jona Lakers, 4mal 2 plus 5 Minuten (Winnik) plus Spieldauer (Winnik) gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Cervenka; Tömmernes.

Rapperswil-Jona Lakers: Melvin Nyffeler; Vouardoux, Djuse; Jelovac, Profico; Aebischer, Maier; Sataric; Lammer, Cajka, Cervenka; Lehmann, Rowe, Eggenberger; Wick, Dünner, Neukom; Zangger, Mitchell, Brüschweiler.

Genève-Servette: Dominic Nyffeler; Karrer, Tömmernes; Vatanen, Maurer; Völlmin, Le Coultre; Jacquemet; Miranda, Filppula, Winnik; Jooris, Richard, Vermin; Moy, Pouliot, Smirnovs; Antonietti, Berthon, Vouillamoz; Riat.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Albrecht, Baragano, Forrer und Wetter (alle verletzt), Genève-Servette ohne Charlin, Descloux, Rod und Tanner (alle verletzt).

Resultate und Rangliste

Resultate: Davos - Lausanne 3:4 (2:2, 1:0, 0:2). Ajoie - Zug 3:6 (1:3, 0:1, 2:2). Bern - Fribourg-Gottéron 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). Biel - ZSC Lions 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:0) n.P. Rapperswil-Jona Lakers - Genève-Servette 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0) n.P. SCL Tigers - Ambri-Piotta 0:4 (0:2, 0:1, 0:1).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 40/78 (130:98). 2. Fribourg-Gottéron 37/77 (122:89). 3. Zug 37/75 (120:84). 4. ZSC Lions 40/73 (131:104). 5. Biel 39/71 (119:98). 6. Davos 39/65 (112:98). 7. Genève-Servette 39/59 (106:107). 8. Lausanne 37/56 (102:106). 9. Lugano 38/54 (110:112). 10. Bern 38/46 (105:112). 11. Ambri-Piotta 39/46 (97:106). 12. SCL Tigers 40/32 (107:148). 13. Ajoie 37/18 (68:167).

Keystone-SDA